Bild vergrößern
ID
0000000010
Künstler
Höhe
315 mm
Breite
207 mm
Signiert
Ja
Gerahmt
Nein
Datiert
Nein
Zeit
1950-2000
Preis
90.00 EUR
Versand
Deutschland
6.90 EUR
Wenn Sie ein Objekt erwerben wollen, müssen Sie sich registrieren.
Klassifizierung
Aquarell, Bleistift, Akt, Papier, 1950-2000
Typische Arbeit von Kurt Lauber. Die weibliche Figur wurde mit wenigen Bleistiftstrichen erfasst und dann in Aquarell koloriert.

Zustand sehr gut

unten rechts signiert

1893 Bremen - 1971 Haar b. München
Aufgewachsen in Mannheim

1910/11 Studium an der Akademie Karlsruhe, dort lehrten damals Thoma und Trübner.
1913/14 Studium bei G. Kolbe und W. Schott in Berlin
1923/27 Meisterschüler bei H. Lederer in Berlin
1928/29 verbrachte er in Italien und war zeitweise Gast der Deutschen Akademie in Rom

Lauber stellt regelmäßig in der Liebermannschen Akademie und der Corinthschen Sezession aus

Von 1930 bis 1945 war Lauber hauptsächlich mit Plastik am Bau und öffentlichen Aufträgen beschäftigt.
Ab 1944 in die Gegend von Tittmoning a. d. Salzach evakuiert, lebte er ausschließlich von der Malerei.
Ab 1956 wieder in München, erhielt Lauber Ausschmückungsaufträge an öffentlichen Bauten, verzichtete jedoch nicht aufs Malen.

Lauber schuf hauptsächlich Portraitbüsten und Kleinplastik (Akte). Er ist in den Kunsthallen Karlsruhe und Mannheim vertreten
Künstler
Anderes
© die-handzeichnung.de 2013-2019 / info@die-handzeichnung.de