DIE-HANDZEICHNUNG.DE - UNIKATE KUNSTWERKE AUF PAPIER
Spurenlese - Zeichnungen und Aquarelle aus drei Jahrhunderten
Hamburger Kunsthalle
20095 Hamburg
Glockengießerwall

02. September 2016 bis 04. Dezember 2016

Ab Herbst 2016 präsentiert die Hamburger Kunsthalle etwa 120 Zeichnungen deutscher Künstler vom Beginn des 17. Jahrhunderts bis zum ausgehenden 19. Jahrhundert aus einer bisher niemals ausgestellten Privatsammlung. Die Sammlungsschwerpunkte spiegeln sich in der Ausstellung wider: Neben Prag wurde Augsburg und vor allem München bereits vor 1600 zu einem der wichtigsten Kunstzentren. In der Stadt waren Künstler wie der aus den Niederlanden stammende Peter Candid oder Friedrich Sustris tätig – beide sind mit gewichtigen Werken in der Ausstellung vertreten. Die internationale Hofkunst in Prag unter Kaiser Rudolf II. repräsentiert ein Werk von Matthias Gundelach, der nach dem Tod Rudolfs nach Augsburg übersiedelte, wo Künstler wie Hans Rottenhammer, Lucas Kilian oder Joseph Werner eine außergewöhnliche Produktivität entwickelten. Johann Georg Bergmüller und Johann Wolfgang Baumgartner stehen für diese Entwicklung im 18. Jahrhundert.
Internet: www.kunst-und-kultur.de/index.php?Action=showMuseumExhibition&aId=32762&title=ausstellung-spurenlese-zeichnungen-und-aquarelle-aus-drei-jahrhunderten
boat trip
Wimmer, Daniel
Gebirgslandschaft
Pagenstecher, Wolfgang
Mutter mit Kind
Stein, Otto Wolfgang Theodor
Facetten II
Arendt, Angelika
Blick in ein Tal
Anonym
The View
Wimmer, Daniel
Collage
Heiliger, Bernhard
Monoprint 42
Weiland, Julius
Künstler
Anderes
© die-handzeichnung.de 2013-2019 / info@die-handzeichnung.de